Masterpiece Edition

masterpiece-edition

Masterpiece-Edition.de in Zusammenarbeit mit der FAZ. Über zwei Jahre planten die Münchner Künstlerin Sonja Grimm und der Creative Director Thomas Satori dieses außergewöhnliche Kunstportal. “Wir wünschen uns, dass die wichtige Stimme der Kunst die partizipativen Möglichkeiten des Internets nutzt und den Dialog zwischen Kunst und Gesellschaft anstößt.”

So kündigt die Masterpiece-Edition ihre Zusammenarbeit mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung an, deren Auswahl einige meiner Werke aus den Serien „Color Flow“, „Reflections of India“, „Sense of Purpose“ und „Wood“ beinhaltet. Alle Kunstwerke werden in einer zusammenhängenden Serie präsentiert.

Sonja Grimm und Thomas Satori, die Gründer der Internet-Galerie Masterpiece-Edition, deren Teil einige meiner Werksreihen sind, hatten meine Fotoarbeiten auf der Biennale 2013 in Venedig entdeckt und mich daraufhin angesprochen, ob ich bei Ihrem professionellen und hochkarätigen Online-Kunstportal dabei sein wollte.

Im August war ich in dem für die Produktion zuständigen sehr beeindruckenden Labor in München, wo ich zusammen mit Thomas Satori die Qualität des Papiers und der Drucke ausgewählt und kontrolliert habe, damit jedes über die Masterpiece-Editionen erworbene Kunstwerk auch wirklich unsere hohen Qualitätsansprüche erfüllt.

In der Masterpiece-Edition werden meine Fotografien in limitierten Auflagen von 2 bis 20 angeboten, jedes Bild ist nummeriert und mit einem Zertifikat versehen, welches von mir signiert ist.

Das Portal “masterpiece edition” startet mit über 30 Meisterfotografen und hat, so Thomas Satori, einen Anspruch der weit über den Vertrieb von Kunst hinausgeht: “Die masterpiece edition will auch ein Forum sein, in dem über zeitgenössische Kunst debattiert wird und Raum zur Entfaltung von Ideen geschaffen wird. So publizieren Sie ausführliche Interviews mit Künstlern, veranstalten Ausstellungen und laden zu Diskussionen im ikonischen Atelierhaus Rosa in München ein.”

Die Kooperation der “masterpiece edition” mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung steht für einen Dialog, der quer über verschiedene Medien und Plattformen geführt werden soll, um einem möglichst breitem Publikum den Zugang zu international renommierter Fotografie zu bieten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.masterpiece-edition.de