NOMINIERUNG FÜR KUNST-FÖRDERPREIS

_AUM7112

Meine Fotografien von Zürich wurden für den Kunst Zürich Förderpreis 2013 nominiert. Außerdem bin ich dieses Jahr auf der Kunst Zürich gleich mit zwei Einzelausstellungen vertreten.

Beide Ausstellungen werden von der Galerie des 20. Jahrhunderts repräsentiert.

Auf dem Messestand wird eine Auswahl meiner Fotografien aus meiner gerade erschienen Monografie “Visions of Time” gezeigt und auf dem Förderstand für den Kunst Zürich Förderpreis 2013 sind meine neusten Arbeiten von meinen Kunst am Bau Projekt entstandenen Aufnahmen ausgestellt. Darunter ist auch eine Fotografie als Wallpaper in einer Größe von 3×12 Metern. Diese Aufnahme zeigt die Skyline Zürichs mit Blick auf Zürich-West mit einer zweistündigen Belichtungszeit. Die Fotografien sind im Rahmen meines Kunst am Bau Projektes für die Architektur von Marcel Meili und Markus Peter aus Zürich entstanden. Die Firma Mobimo AG hatte mir den Auftrag erteilt, ein Konzept zu entwerfen. Über mehrere Wochen habe ich Tag sowie Nacht Stadtlandschaften festgehalten, bevorzugt mit meinen Analogen Panoramaformat.

Die Aufnahmen sind 2012 entstanden und wurden 2013 fest installiert. Eine so nicht mehr existierende Vergangenheit, das verschwundene Zürich, schmückt dort nun die Wände des Hier und Jetzt.

Im Rahmen dieser Preisausschreibung konnte die Galerie des 20. Jahrhunderts die Aufmerksamkeit der Sammlung Rothschild Bank gewinnen und insgesamt neun großformatige Arbeiten in die Sammlung vermitteln. Die nächtlichen Fotografien Zürichs lassen sich als Zeit- und Raumfenster verstehen und machen das Spannungsfeld zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft fotografisch sichtbar.